Donnerstag, 5. März 2015

Unterkleid in Weiß



Das Unterkleid ist gestern auch gleich fertig geworden.
Es ist ja auch sehr schlicht und nicht so schwierig zu nähen.

Es tat mir ziemlich leid, 
fast 10 cm abzuschneiden,
aber wenn ich nun mal nur kurze Unterkleider brauche...




An Hals- und Armausschnitten hab ich Elastikband leicht gedehnt mit Zickzack angenäht.




Den unteren Saum hab ich auch nur mit Zickzack gesäumt.





Wie gestern schon erwähnt: 
Der Viskosejersey (Viskose mit Elastan) ist von Alfatex und der Schnitt von Rosa P..


Und gestern hab ich noch einen fetten Kuchen gebacken.
Ich hab z. Z. so einen Appetit auf Quarkkuchen,
aber auf das Einfetten der kleinen Kuchengläser, die ich sonst gern nehme für Zwischendurch,
 hatte ich keine Lust,
darum gleich eine große Springform  :-)
Damit es nicht langweilig wird,
hab ich noch ein paar tiefgefrorene Beeren draufgeschmissen  :-)


(vor dem Backen)







Mittwoch, 4. März 2015

MMM mit Unterkleid



Kurz vor unserem Urlaub hatte ich mir noch ein Unterkleid genäht 
aus sog. Sportfutter von stoffe.de.




Die Länge berechtigt nicht unbedingt den Namen "UnterKLEID",
aber es passt für die meisten meiner Oberteile
und diese fallen einfach besser über dem Hosenbund.

Die Nähmaschine hat ausnahmsweise mal keine schönen Nähte genäht,
gerade die Rückennaht kräuselt sich etwas.
Ist aber für ein Unterkleid okay.

An den Armausschnitten hab ich das Spitzengummi extra ordentlich gedehnt angenäht,
ich denke, sonst wären Brustabnäher erforderlich gewesen.




Der Schnitt ist aus dem Rosa P .- Buch.

Ich find es gut, dass das Unterkleid recht breite Träger und einen nicht zu großen Halsausschnitt hat,
So hat man nicht zwei (evtl. rutschende oder kniepende) BH-Träger auf der Schulter
und wie man hier sieht, guckt es hier nicht vor:



 
























(Der Schnitt war selbstgebastelt)

Und jetzt näh ich mir ein Unterkleid aus dem weißen Viskosejersey von Alfatex:





Hätte noch passende dehnbare Spitze da,
aber das dürfte wohl schwierig sein, 
die ordentlich an die Rundungen des Halsausschnittes zu kriegen.
Darum werde ich nur mit dem Elastikband arbeiten:





Wahrscheinlich werde ich das Unterkleid auch noch ein ganzes Stück kürzen,
bräuchte es nämlich vor allem für das letzte relativ durchsichtige japanische Teilchen (KLICK).






Dienstag, 3. März 2015

Verfrühtes Osterhäschen




Bei mir ist auch ein Hauch Frühling eingezogen.
Ingrid hat nämlich den Hasenvirus verbreitet  :-)  (KLICK)




Das Kleidchen gefällt mir nicht soo gut,
aber fürs Häschen reicht´s.
Es hat sich jedenfalls nicht beschwert  :-)







Nun wollt Ihr natürlich was vom Wochenende hören.
Oder etwa nicht  ;-)




Ich hatte also einen tollen Nachmittag mit Ute (KLICK) in Erfurt.
Wir sind über den Expo-Stoffmarkt und durch das wunderschöne Erfurt spaziert,
waren zusammen essen und auch noch bei Alfatex.
Und natürlich haben wir uns gut verstanden  :-)
Katrin (KLICK) war leider von einem Virus flachgelegt worden
und Valomea (KLICK) hatte familiäre Verpflichtungen.
Sehr schade!
Vielleicht beim nächsten Mal...

Beim Shoppen war ich verhalten
und meine Beute ist wie gewohnt eher langweilig  :-)

Links vom Stoffmarkt Thermolam und Ringeljersey (aber kein bedruckter, eher so´n Strickjersey, fühlt sich gut an und verblasst hoffentlich nicht so schnell) und Rundstricknadeln aus Holz.
Rechts von Alfatex einfacher schwarzer BW-Stoff für Dieses und Jenes 
und schwarzes Stretchfutter (Viskose, Polyamid, Elastan) und weißer Viskosejersey für Unterkleider.





Von der wunderschönen Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar, die ich am Sonntag besucht habe,
kann ich Euch noch Fotos zeigen...


Aber heute gibt´s erstmal ein Konzert mit Katzenjammer.

https://www.youtube.com/watch?v=46hROJKeGGA

Das wird ganz bestimmt ein fröhlicher Abend  :-)





Montag, 2. März 2015

Japan Sew Along 2015 - 6






KLICK


Heute zeige ich Euch das Modell J an der Frau.




Bändchen am Kragen und eventuelle Druckknöpfchen an den Taschen fehlen noch,
aber es ist ja noch Zeit.





Die Rückansicht finde ich wie (fast) immer ziemlich langweilig,
zum Glück sieht man sich selten von hinten  :-)
Ansonsten mag ich aber das Oberteil sehr,
trotz - oder gerade wegen des Blumenmusters!

Ein paar Infos gab es hier schon zu diesem Modell:  KLICK

Eigentlich hab ich meinen Plan fürs Japan Sew Along erfüllt,
keine Ahnung, ob mir noch irgendwas einfällt, was ich dringend brauche  :-)


Donnerstag, 26. Februar 2015

Rose of Jericho



Na, das klingt toll, was?  :-)

So heißen nämlich diese Handstulpen,
von FADENSTILLE entworfen, gestrickt und als Anleitung kostenlos angeboten.




Schon oft hab ich die tollen Strickmuster von Fadenstille bei TRAUDI bewundert,
und mich schon beim Lesen der Anleitungen überfordert gefühlt.
Eine Ausnahme war diese Mütze (KLICK) -
die hatte ich gerade so hingekriegt.




Aber diese Stulpen-Anleitung fand ich sofort übersichtlich und einfach.
Den Hinweis zu den Umschlägen hab ich erst NACH dem ersten Löchlein verstanden -
das wird beim nächsten Mal besser.

Bei der Rückseite (oder Handinnenseite) hab ich ein bisschen abgespeckt 
und nur 1 rechts - eins links gestrickt.
Ob das nun schneller ging, sei dahingestellt...




Aber insgesamt ließ sich das Muster ganz schnell stricken,
was Ihr seht, ist das Ergebnis eines Abends.

Ansonsten hab ich jetzt zumindest schon mal das erste Häschen in Planung:





Die Beine werden unten noch runder, da war das Blatt zu Ende...






Mittwoch, 25. Februar 2015

MMM im Park



Töchterlein ist da, das Wetter war frühlingshaft -
da haben wir uns einen Spaziergang im wunderschönen Wörlitzer Park gegönnt.




Das war Enstspannung pur.
Kein Mensch da und eine unendliche Stille,
durchbrochen nur vom Knirschen der Stiefel.
Und von Vogelzwitschern und Entenschnattern.
Und Eichhörnchen und Mäuschen konnten wir beobachten.




Ich im Fleecemäntelchen mit Strickschal  (KLICK).




Und im oft getragenen und gezeigten Schnittquelle- Knotenkleid  (KLICK).

Und noch ein paar mehr Handyfotos, weil´s so schön war:
















Dienstag, 24. Februar 2015

Jerseymützen



Natürlich hab ich auch schon Jerseymützen genäht.
Diese hier sind schon eine Weile her.
Da hab ich mich noch mit der  vorherigen Nähmaschine gequält,
die wollte ja Jersey nicht so gern nähen,
das sture Ding.





Aber das sollten Mützen für die kleine Tochter einer lieben Bekannten werden.
Und da passen meine Muster und Farben nicht wirklich...

Darum werden jetzt ausrangierte Shirts u. ä. für mich aufgehoben,
und dann sieht eine Mädchenmütze so aus:






Oder das waren die letzten:
Der dunkle Jersey sind Reste von mir, der rosafarbene von einem Mädchen-Shirt,
ein paar Motive vom Shirt hab ich auf die dunklen Teile genäht.





Und falls das dem Mädchen nicht gefällt, kann sie die Mütze wenden, die linke Seite ist bildchenfrei.




Und die ist komplett aus Mädchenshirts,
der rosa Jersey taucht als Herzchen auf einer Seite auf:




Ich glaube, der allererste Versuch war dieser hier:




Und die setzt mein Mann auf.
Lieber als die Gestrickte.

Die Schnitte sind entweder von HIER oder selbstgebastelt.




Und Danke für die Einladung hierzu:

KLICK