Mittwoch, 27. Mai 2015

MMM - Kastenshirt mit U-Boot-Ausschnitt






Von dem Shirt, dessen Anfänge ich HIER geschildert habe, seht Ihr nicht viel,
dafür aber mal Outdoor-Fotos.
Ja, da müsst Ihr jetzt durch...




Auch von dem ganz frisch genähten Loop aus dünnem Baumwollstoff ist nicht viel zu erkennen.

Ich weiß gar nicht, warum die graue (Kauf-)Hose auf den Fotos IMMER blau aussieht,
im gestrigen Sockenpost sieht man das Grau besser.




Als wir am Wochenende im Harz waren,
hab ich meine Schwester auf der Hunderunde begleitet.
Wir brauchten auch Auslauf, wie man sieht  :-)




An das Shirt hatte ich noch rechteckige Taschen aufgesetzt,
und zwar so, dass die unteren Taschenkanten mit dem unteren Saum des Shirts 
zusammen abschließen und zusammen versäumt sind.





Der Stoff ist ein schwarzer nicht allzu dehnbarer Polojersey.




Hui, es schaukelt...

Der Spaziergang hat uns auch an dem Gebäude vorbeigeführt,
in dem ich geboren wurde.
Der Kreißsaal wurde kurz danach geschlossen -
ich denke, das lag nicht an mir  :-)




Ach ja, eigentlich war das ja die Hunderunde.










Dienstag, 26. Mai 2015

Socken mit Pünktchen




Habe den Rest von dem Rosa P.- Kleid (HIER) zu Socken verarbeitet, 
versuche ja zur Zeit den Resteberg möglichst gar nicht erst wachsen zu lassen.




Es sind zwei Paar geworden,
eins für mich und eins zum Verschenken.





Die ersten Bündchen hab ich (schon wieder) verworfen, weil sie etwas eng waren.
Ich sammele jetzt also Bündchen, die man vielleicht noch für Ärmel verwenden kann  :-)






Ich find die Söckchen so schön, dass ich sie sogar in der Öffentlichkeit getragen habe!





Das zweite Paar war ein Mitbringsel.
Dieses und weitere Geschenkchen hab ich 
in Große-Mädchen-Bastelbögen aus der "Daphne´s Diary" verpackt  :-)




..........


Und vor Pfingsten hab ich mal neue Muffins kreiert.
Mit Mohn.
Habe erst einen Schwung Mohn (vielleicht 80 g) mit einem Teelöffel Grieß 
in einer halben Tasse heißer Milch quellen lassen.
Dann hab ich einen Teil vom Muffinteig (REZEPT) in die Förmchen gefüllt 
und die Mohnmasse zu dem restlichen Teig gemischt und das dann oben drauf gefüllt.
War wirklich gut gelungen.







Donnerstag, 21. Mai 2015

Lecker!




Heute hab ich sozusagen drei Mini-Rums-Beiträge.

Wenn ich für mich allein was Essbares zum Mittag oder Abendbrot "zubereiten" will,
hau ich mir meist einen Käse in die Pfanne.
Gleich noch eine Schnitte mit rein - fertig, lecker.
Vielleicht noch ein bisschen Bärlauch- oder sonstige Kräuterbutter dazu, sofern vorhanden.
Gelegentlich geht meine kulinarische Fantasie mit mir durch 
und ich mach mir ein Spiegelei.
Mit Käse drüber  :-)

Oder ich mach was mit den Nudeln, die (oft) noch im Kühlschrank stehen.
Eine kleine Dose Thunfisch dazu, ein paar eingelegte Tomaten,
kurz in die Mikrowelle und Kräuterchen drauf.




Ach, ein paar Sprossen noch!




Und ein bisschen Parmesan!




Oh ja, ich bin ein Meister in der Küche  ;-)


Und so ergibt sich auch gleich noch eine kleine Bastelei
mit der Thunfischdose:





Schnelltrocknender Sprühlack und ein Stückchen Masking Tape!





Da hat man auch noch Zeit, schnell ein bisschen Flieder abzuschneiden,
ein Schleifchen um eine Glasflasche zu binden
und den Anbau aufzuhübschen:





Mittwoch, 20. Mai 2015

MMM mit dem Schnittchenmantel




Schon wieder nichts Neues, aber ich hab den Lieblingsmantel endlich wieder vom Dachboden geholt.
Und ich zieh ihn soo gern an, auch wenn er ein bisschen straff am Rücken sitzt.




Das war mein Outfit vom Wochenende, aber nicht nur,
so könnte ich jeden Tag gehen   :-)
Und wieder fast alles selfmade: Mantel, Oberteil, Hose und Tasche sowieso.
(kann bei Neugier alles angeklickt werden)




Das Bubble Pocket mag ich auch sehr!




Es macht auch mal ´nen schönen Rücken und auch sonst ´ne gute Figur.






AfterWorkSewing




...


Und hier noch was vom Wochenende.
Da flog doch tatsächlich eine Taube gegen das Fliegengitter
(ich nenne es ab sofort Taubengitter).

Vermutlich wurde sie gejagt (?),
sie saß dann stundenlang in unserem Badfenster, also von außen natürlich.







Oder fand sie nur meine Gardinchenchen so schön?  :-)






Dienstag, 19. Mai 2015

Kastenshirt



Heute wieder was Halbfertiges.
War ja nie ein großer Fan von U-Boot-Ausschnitten,
aber wenn man denn so oft welche sieht, bekommt man doch Lust.
Ich dachte an ein kastenförmiges Shirt mit genanntem Ausschnitt 
und hätte gern diesen Gratisschnitt verwendet: KLICK.
Aber irgendwie hatte ich gerade keine Lust auf das Ausdrucken und Zusammenbasteln 
von 28 Blättern und hab lieber in den vorhandenen Materialien geblättert...

... und blieb mal wieder bei "Nähen im japanischen Stil" hängen,
hier zwei Abbildungen:




Eine gute Grundlage. 
Als Kleid schon genäht (KLICK) und darum liegt der Schnitt auch bereit, sehr praktisch.

Ein Rest schwarzer Polojersey soll weg.

Was ja super ist:
Man näht erst den Ausschnitt und hat somit nicht wie sonst 
am Ende die blöde Fummelei mit den Halsbündchen  :-)

Den Ausschnitt hab ich sicherheitshalber mit Formband verstärkt,
 und mit Dreifachzickzack gesäumt:




Vorder-und Rückenteil oben in der Nahtzugabe (Richtung Ärmel) zusammengenäht:




Ich wähle meine eigene Reihenfolge, weil ich keine Lust habe, 
alles zu stecken, um die Brustabnäher festzulegen.
Darum mach ich gleich mal die Ärmel fertig.
Also Ärmel einsetzen... :




... und bis zu den Achseln zusammennähen:




Dann stecke ich unten einen Teil der Seitennaht und probiere das Shirt linksrum an,
lege mit einem Kreidepunkt fest, bis wohin die Brustabnäher gehen sollen,
und zeichne das dann ordentlich auf - nicht ohne vorher nachzumessen, 
ob sie links und rechts gleich sind.
Hier sieht man, wie die Abnäher laut Schnitt verlaufen wären 
(hatte ich mal von rechts aufgezeichnet):




Nach dem Bügeln nähe ich sicherheitshalber die Abnäher in der Nahtzugabe fest, 
damit beim Nähen der Seitennähte nichts verrutscht:




Dann sind die Seitennähte dran. 
Aber auch hier nur ein Stück, so kann ich mir noch überlegen, ob irgendwelche Taschen ransollen:





Und vorbildlicherweise hab ich dieses Mal die geänderten Brustabnäher in den Schnitt eingezeichnet
(die Bleistiftlinien):




Fortsetzung folgt, nein, morgen noch nicht... :-)


CREADIENSTAG


Ich zeig euch heute auch mal noch die Stoffe, die ich neulich (KLICKHIER bestellt hatte.
Sind also ausschließlich unbunte Unistoffe, die ich ja immer brauche
(Was nicht heißt, dass es da nur sowas gibt).




Oben rechts zwei verschiedene Vlieseinlagen (1,05 und 2,07€ /m).
Und ein paar schwarze RVs, auch preiswert.
Ganz links weißer Baumwollbatist (4,86 €/m), für eine Sommerbluse.
Dann Baumwollköper in schwarz und weiß, schön kräftig ((5,50 €/m), 
gut für Taschen, Dekokram, aber auch ein Bubble Pocket  :-).
Dann ein grauer Stoff aus Baumwolle/Polyester, der total wie Leinen aussieht 
und auch noch leicht stretchig ist (2,95 €/m).
Auch für alles gut  :-)
Dann noch ein schwarzer Nesselstoff aus Baumwolle/Polyester (3,32 €/m),
 ich finde ähnlich wie der vom Schweden, den es scheinbar nicht mehr gibt.
Braucht man immer.

Die Stoffe liegen alle 150 cm breit und waren so großzügig zugeschnitten, 
dass ich INSGESAMT fast zwei Meter mehr im Paket hatte!

Gewaschen hab ich sie immer noch nicht, aber der Batist ist als nächstes fällig.

Leider gibt´s da kaum Jerseys. Und manchmal keine Abbildungen zu den Stoffen.
Dafür schöne Dirndlstoffe - schade, dass ich keine brauch  :-)





Sonntag, 17. Mai 2015

STB fertig






Das fertige Täschchen (Sew Together Bag, siehe auch HIER) will ich Euch zeigen.
Habe übrigens nur den Außenstoff mit Volumenvlies verstärkt.
Der Innenstoff ist aber auch ein festerer Jeansstoff.
Habt Dank für Eure Hinweise zur Reißverschlusslänge!
Habe aber trotzdem die vorgegebene Länge verwendet, weil die gerade vorrätig war 
und mir das Dunkelgrün gut gefiel (sieht man auf den Bildern gar nicht),
und dafür das RV-Endstück stark verlängert.
Die Bindings sind einfach nur Schrägbänder und mit der Maschine angenäht.
Nur diese RV-Verlängerung hab ich von Hand unten festgenäht.
Kurz vor dem Ziel will man ja nix mehr versauen  :-)




Außerdem hab ich auch endlich wieder was auf den Nadeln,
ein Drops-Häkeltuch (KLICK).
Hab mir auch mal die passende Wolle dazu bestellt, 
war gerade im Angebot und ist schön weich.
(Dieses Häkeltuch aus Butine*te- Sockenwolle ist eher kratzig)
Gesehen hab ich das Tuch u. a. bei FREU-ZEIT.




Ansonsten hab ich das Töchterlein, das gerade zu Besuch ist, ein bisschen verwöhnt.
Und wir haben uns in Leipzig, wo ich sie von ihrer Mitfahrgelegenheit abgeholt habe, 
ein paar schöne Stunden gemacht.




Und gestern haben wir uns in Halle ein Ballett angeschaut
(natürlich nicht ohne vorher auch ein bisschen rumzubummeln)





Ich wünsche Euch einen schönen entspannten Sonntag!




Donnerstag, 14. Mai 2015

STB



STB - das ist die Sew Together Bag.
Hab ich schon lange bewundert, bevor MARLIES den Sew Together auf deutsch startete.

Das Sew Together ließ mich wanken und Arctopholos hat mich schwach gemacht  :-)
So eine Tasche mit soo vielen Fächern ist ja ein Traum.
Ich hatte Scheu vor den vielen Stofflagen, die da zusammenkommen,
und das war auch wirklich ganz schön heavy.

Ich hab sie noch nicht ganz fertig, aber ich zeig schon mal den Weg:










Die Seitenkanten hab ich ganz unprofessionell mit Schrägband eingefasst.
Aber das sieht doch schon ganz gut aus.



...


Und jetzt kann ich Euch auch mein Wichtelgeschenk vom Fat Quarter-Wichteln zeigen!

Elsa von Naeh(r)stoffe hat mir diese hübschen Täschchen geschickt,
und die passen so gut zu mir!
(Ob das ein Zufall ist oder ob Catrin das Schicksal gelenkt hat, weiß ich nicht)




Besonders freu ich mich über das Bügeltäschchen,
an sowas hab ich mich ja noch nicht rangetraut.

Hab lieben Dank, Elsa!

So, ich drück mein Geschenk an die Brust und wünsch Euch einen wunderschönen Feiertag!