Donnerstag, 18. Dezember 2014

Fertiges Norwegerkissen



Das Kissen vom Knit-Along (KLICK) ist fertig.

Es ist - wie schon erwähnt - etwas kleiner geworden, nur ca. 40 x 40 statt 50 x 50.
Und das Muster ist nicht ganz ebenmäßig.
Immerhin hab ich es gespannt:







Ich habe eine Art Knopfleiste angestrickt,
einfach zunähen wär ja doof.







Und dann will ich natürlich noch verraten, welche Häkelei ich Euch da neulich vorgesetzt habe.
Das wird das Lämmchen Lupo,
die Anleitung von lalylala (KLICK)
habe ich im Adventskalender von Liebste Schwester (KLICK) gewonnen.
Danke nochmal!




Ist es nicht total süß!
Aber nicht ganz leicht zu häkeln,
eine relativ dünne Nadel und dünne Wolle für meine Verhältnisse.
Mehr als zwei solcher Noppenreihen am Abend müssen es nicht sein.










Mittwoch, 17. Dezember 2014

MMM mit Strickpullover




Nach kleiner Pause wieder mal beim MMM dabei.
Es ist ja schwierig zur Zeit, den richtigen Moment zum Fotografieren zu finden,
in dem man Lust UND Zeit UND Licht hat.

Ich will auch noch Herbstmantelbilder 
und eine Ergänzung zum Weihnachtskleid-Sew-Along nachreichen.


Stricksachen hab ich ja eher selten an,
aber irgendwie war mir in den letzten zwei Tagen kalt.
Das ist der Pulli vom Frühlingsjäckchen-Knit-Along,
HIER gezeigt.






Den Probemantel aus Fleece vom Herbstjacken-Sew-Along, den ich nachträglich gefüttert hatte 
und von dem man HIER nicht soo viel erkennen konnte,
 hab ich mal draußen und mal drinnen fotografiert:



Mit Rüschenschal


Wie Ihr seht, hatte ich die Taschen doch noch festgesteppt.




Der Schnitt ist aus der Ottobre 5/2012,
aber die Kapuze vom Mantel Jadela.

Und wegen dem roten Futter:







Die Länge war gefälliger, bevor ich den Saum abgeschnitten hatte,
aber so geht´s auch.

Nun noch eine Ergänzung zum Weihnachtskleid-Sew-Along.
Das Ottobre-Knotenkleid Twist Knot war ja schon fertig (KLICK)
und deshalb dachte ich, ich könnte noch eine schnelle Hose dazu nähen.
Also ganz mutig übermütig den erprobten Leggingschnitt von HIER
auf einen stretchigen schlammfarbenen Jeansstoff gelegt
und großzügig ausgeschnitten.
Das war wohl nix.
Ich hätte 10 cm großzügiger drumrumschneiden sollen,
geht in keinster Weise über Beine und Po.
Zum Glück hatte ich nur gesteckt und nicht schon genäht.





Das werden jetzt gaaanz viele Täschchen  :-(

Also hab ich gestern vor Ort noch nach Jersey gesucht.
Geschmacklich hab ich nichts Hundertprozentiges gefunden
und das ist mein Kompromiss.
Könnte ein Legging und ein passender Loop werden:




Der Jersey, der mir besser gefallen hätte, wär mir zu dünn gewesen.
Und schon wieder ein Haken:
Mir ist zuhause erst aufgefallen,
dass das Zickzackmuster LÄNGS verläuft, nicht QUER.
Damit muss ich mich jetzt erstmal anfreunden  :-)

Und mir ist noch eingefallen,
dass die Knotentunika noch einen Spitzeneinsatz bekommen sollte.
Wird noch erledigt.
Oder auch nicht  :-)

Und dass ich mir ein dünnes schwarzes Lacegarn gekauft hatte in der Hoffnung,
ein zartes Tuch zum Fest zu stricken, erwähne ich erst gar nicht  :-)
Ich hab keine Anleitung gefunden, die ich mir zugetraut hätte umzusetzen.
Und glatt rechts wie beim Rüschenschal hätte mir für so ein dünnes Garn nicht gefallen.

Egal, nun gibt´s ja einen Jerseyloop -
geht schneller  :-)


Und wer jetzt noch Kraft hat,
kann hier weiterschmökern:




:-)






Dienstag, 16. Dezember 2014

Oktaeder



Eigentlich wollte ich ja keine Deko basteln,
aber auf dem Blog von der Buchbar (KLICK)
hab ich doch was gesehen,
was ich auch haben wollte.





Eine Anleitung hab ich nicht gefunden.
Weil mich die Form aber sehr an das Falten von Kranichen erinnert,
hab ich einfach diese Anleitung ohne die letzten Schritte genutzt.





Das Richtige ist das wohl noch nicht,
denn die Formen haben oben und unten immer eine Lücke.
Also wenn jemand einen Tipp für mich hat...
Könnte ich gut noch in weiß für den Weihnachtsbaum basteln.






Das süße weiße Ministernchen und den Kartenkalender hat mir übrigens die liebe Claudia geschickt,
hab lieben Dank nochmal!
HIER hat sie die Anleitung für das "Sternchen zu go" gepostet.








Samstag, 13. Dezember 2014

Zaubertäschchen und Farbenmixtasche




Aus den Möbelbezugsstoffen sind wieder zwei hübsche Täschchen entstanden,
eine Mischung aus rustikal und edel, würde ich sagen:




Schnell gemacht nach dem Zaubertäschchen-Prinzip (KLICK)




Und nicht, dass Ihr denkt,
ich schwänze den Farbenmix-Adventskalender (KLICK)
Ich habe zwar das erste Drittel ignoriert,
weil ich die gute Idee mit dem Lieblingsstoff-Hingucker nicht brauche.
Ich will ja auch hier die Möbelstoff-Pröbchen verbraten.
Und da bin ich schon so weit:




Nun warte ich wieder erstmal ab und außerdem hab ich wie immer keinen passenden Reißverschluss.
Innen musste ich mir schon mit Hellblau behelfen.


Und wer hat aufgepasst und weiß, was das wird:




Aber heute abend geht es ja erstmal mit dem Norwegerkissen weiter.


Einen schönen dritten Advent wünsche ich Euch!




Donnerstag, 11. Dezember 2014

Norwegermuster und mehr



Die zweite Wochenaufgabe für das Kissen ist geschafft und ich warte sehnsüchtig 
auf den letzten Teil,
der am Samstag veröffentlicht wird.
Nämlich hier bei schoenstricken.de




Ich bin froh, dass ich das Stricken mit zwei Fäden hinbekommen habe.
Wo ich doch schon immer die blöde Angewohnheit habe,
den Faden meterlang um den linken Zeigefinger zu wickeln und dann nach und nach abzuwickeln.
Das geht natürlich mit zwei Fäden nicht 
und so fällt es mir schwer, die Fadenspannung gleichmäßig zu halten.

Dazu kommt, dass ich mich bei der Wolle vergriffen hab.
In einer gut sortierten Wollabteilung (in Hamburg) lagen die zwei Garne so beieinander, 
dass ich geglaubt habe, es wär dieselbe Sorte.
Zu Hause musste ich feststellen, dass das nicht der Fall war.
Und obwohl sie dieselbe Lauflänge haben (100m/50g),
ist das weiße Garn dünner.
Nun erscheinen die einzelnen weißen Maschen im Muster eher als Loch denn als Masche.
Sehr schade.
Aber ich denke, der Gesamteindruck wird trotzdem schön,
auch wenn manche Einzelheiten unsichtbar bleiben.
Ein bisschen klein wird das Kissen, was wohl daran liegt, 
dass laut Anleitung eine Wolle mit 90m/50g genommen werden soll.
Aber was nicht passt, wird passend gemacht.
In diesem Fall das Innenkissen  :-)

Ansonsten vernähe ich gerade süchtig die Möbelbezugsstoff-Pröbchen  :-)

Das macht richtig Spaß.
Man hat ganz viele Stücke in einheitlichen Größen
und verstärken muss man die Stoffe auch nicht.
Das verkürzt die Arbeitsdauer enorm.





Innen hab ich auch gleich solche Möbelstoffe genommen.
Beim Utensilo ist es aber ein Ikeastoff.
Die Teile sehen hochwertig aus und bestimmt hält das Material ewig.


Wie öfter in der Wochenmitte hab ich eine Kleinigkeit gebacken.
Mit Kokosraspeln, Orangenschale und Cranberries im Muffin-Teig, 
eher exotisch als weihnachtlich.
Aber Vanillekipferl sind vom Wochenende auch noch da  :-)












Dienstag, 9. Dezember 2014

Sammelmäppchen



Eine schöne Bastelei,
mit der man gar nicht wieder aufhören kann,
zeig ich Euch heute.
Die meisten sind nämlich inzwischen verschenkt  :-)

Drei hab ich noch geschafft zu fotografieren:






So ein Mäppchen hat sieben Fächer aus der entsprechenden Anzahl Briefumschläge
(hatte ich mich vor einiger Zeit bei Lid*l eingedeckt, da gab es Packungen mit vielen Farben,
hab also auch Mäppchen mit Fächern in Rot-Rosa-Tönen gebastelt).

Verschiedene gemusterte Papiere hab ich hier ausgedruckt: KLICK

Hatte ich im vergangenen Jahr schon hierfür genutzt:




Das weiße Kunstleder war ein Rest von anderen Projekten.

Und die Anleitung für das Mäppchen ist von hier: KLICK

Könnte man auch gut als Geschenkverpackung nutzen,
für Gutscheine oder Tickets oder schöne Fotos oder hübsche Karten....
Oder alles zusammen  :-)

Musste feststellen, dass der Holzleim Ponal Express gegenüber dem normalen Ponal
das Papier wellig macht.
Hab ich dann nicht mehr benutzt und werde ihn auch lieber nicht mehr kaufen.








Sonntag, 7. Dezember 2014

Herbstmantel Sew-Along - 2. Finale


HerbsJSA
KLICK



Das war natürlich nix mit Fotos auf dem Weihnachtsmarkt,
zu viele Menschen und zu dunkel.
Vorher zu lange vor Umkleidekabinen gewartet  :-.)

Gibt´s halt ein paar eher sinnlose Fotos aus der Nachbar-Umkleide  :-)





Das ist also der Probemantel aus Fleece (HIER gezeigt).
Ich habe ihm aus den Futterresten vom "guten" Mantel noch ein Innenleben verschafft.
Für die Belege hab ich wieder schwarzen Jersey genommen.


Hier seht Ihr ihn besser:




Bin mal wieder radikal vorgegangen.

Saum unten - ab,
Ärmelsäume - ab,
Kapuze - ab!

Nur die vorderen Kanten konnte ich nicht abschneiden, da ist eh schon zu wenig Stoff.
Da hatte ich beim Zuschneiden schon vergessen, 
dass da mehr Zugabe erforderlich ist (egal, ist ja nur der Probemantel)
und dann hatte ich doch das Spitzen-Schrägband angenäht und wieder abgeschnitten (was sonst).

Also hab ich vorn einfach den Außenstoff mit dem Futter verstürzt 
und die Naht drunter gelassen.
Stört auch nicht weiter.

Da für die vorderen Belege aus beschriebenen Gründen nicht mehr viel Platz war,
ist da jetzt eine störende schwarze Steppnaht auf dem roten Futter,
man sieht es ganz links unten im Bild (oben).
Könnte man noch ändern...

An den Ärmeln hatte ich einen Streifen angenäht
und die Kapuze hab ich ersetzt durch die vom Jadela-Mantel.
Beim Futter gibt´s dieses Mal keine Bewegungsfalte.
Ich hatte sie schlauerweise nicht vorher festgenäht,
um abzuwarten, wie Außenstoff und Futter zusammenpassen.

Der nervende Abschluss waren die Druckknöpfe.
Nicht nur das Annähen,
auch das Besorgen.
Wieder gab es keine schwarzen vor Ort und auch nicht online bei Butinette,
wo ich ja mal wieder Garn bestellen könnte.
Also mal wieder bei stoffe.de bestellt.
Es ging superschnell,
aber dass vier Druckknöpfe 9,20 € kosten, wurmt mich. 

Angenäht hab ich erstmal nur drei, das wird wohl auch reichen,
einen am Bauch und zwei dort:



(Sind schwarz, glänzen nur auf dem Foto so silbern)


Hab also den Mantel gestern angehabt,
es war recht mild und dafür hat er gut gereicht.
Und bequem, weil dehnbar, ist er auch wieder.

Die Länge hat mir vorher besser gefallen - was ein paar Zentimeter doch ausmachen -
und die große Originalkapuze fand ich eigentlich auch sehr dekorativ,
aber jetzt ist der Mantel tragbarer.

Ich mach dann hoffentlich demnächst noch aussagekräftigere Fotos...


Nochmals dankeschön an Chrissy und Karin für den schönen Sew-Along!

Übrigens:

Mit dem Kissen von schoenstricken.de liege ich gut im Rennen.
Aber davon ein anderes Mal.